Zum ersten mal seit 2008 ist Christiano Ronaldo mal wieder Weltfußballer.

Der Portugiese setzt sich bei der Wahl vor dem Franzosen Franck Ribery und Lionel Messi durch. Der Portugiese glänzte sowohl bei Real Madrid, aber auch in Portugals Nationalmannschaft mit seinen Treffern. Als er hörte das er den "Ballon d'Or" gewonnen hatte, weinte Ronaldo und bedankte sich bei seiner Familie und seinen Fans. 

In Zürich gewann außerdem die  Torhüterin der deutsche Nationalmanschaft Nadine Angerer die Wahl zur Weltfußballerin.

Jupp Heynckes gewann die Wahl zum Welttrainer.