Nur wenige Fußballvereine wagen sich bisher auf das turbulente Börsenparkett. Den höchsten Börsenwert kann momentan Juventus Turin für sich verbuchen 252,5 Millionen Euro! (Stand: 31.12.2013) die klare Nummer eins. Auf Platz zwei folgt Borussia Dortmund mit 223,5 Millionen Euro, danach der AS Rom (148,4 Millionen Euro). Nicht schlecht, möchte man meinen, tatsächlich dürften sich zum Beispiel die Dortmunder von ihrem Börsengang deutlich mehr versprochen haben. Derzeit notiert das Papier trotz anhaltender nationaler und internationaler Erfolge bei rund 3,70 Euro. Der Ausgabepreis belief sich am 31. Oktober 2000 auf 11,00 Euro. Da gilt es noch einiges aufzuholen ... Schaut euch einfach die Grafik an:

Der Börsenwert der Fussballvereine

Quelle: Statista