WM Prognose auf MarktwertbasisAuch Wissenschaftler schauen gerne Fußball, vor allem zu Zeiten von Weltmeisterschaften. Sie kommen dabei auf Ideen, deren wissenschaftlicher Wert vielleicht fraglich ausfällt, die aber in puncto Unterhaltung von Fußballfans ihre bisherigen Arbeiten blass erscheinen lassen. Neulich legte Stephen Hawking vor, als er auf Basis statistischer Erhebungen Englands Trainer riet, blonde Elfmeterschützen einzusetzen. Nun zieht die Uni Göttingen nach und prognostiziert den Ausgang der WM-Partien auf Basis von Spielergehältern.

Dabei ergab sich folgendes Bild, in Klammern die Summe der Spielergehälter in Mio. Euro:

Halbfinale
Spanien (631) gegen Argentinien (392) - Sieger: Spanien
Deutschland (562) gegen Brasilien (468) - Sieger: Deutschland

Finale
Deutschland gegen Spanien - Sieger: ... leider Spanien :-(

Mit dieser Marktwertmethode konnte bereits 4-mal der Ausgang einer WM korrekt vorausgesagt werden.

Weitere Informationen