Die Spanische Nationalmannschaft hat gestern eine denkwürdige 1:5 (1:1) Klatsche beim Spiel gegen die Niederlande kassiert.

"Wir haben verloren, das müssen wir akzeptieren", so Spaniens Trainer del Bosque. Eigentlich begann das Spiel gar nicht so schlecht für die Spanier. Die ertse richtig gute Chance hatte Wesley Sneijder nach einem Pass von Arjen Robben. Doch dann gab Schiedsrichter Nicola Rizzoli in der 26. Minute einen strittigen Foulelfmeter, bei dem sich Diego Costa nach einem leichten Kontakt fallen ließ. Xabi Alonso verwandelte diesen zur 1:0 Führung für Spanien. Danach passierte wenig, bis Hollands Kapitän Robin van Persie (44.) per Flugkopfball zum Ausgleich traf.

Nach der Pause traf Arjen Robben (53.) und legte damit einen wichtigen Punkt in der Wendung des Spiels. Danach nämlich spielte der Vieze-Weltmeister wie entfesselt. Nach einer Flanke von Sneijder verwandelte Stefan de Vrij (64.) zum 3:1. Doch auch dieses Tor war strittig, denn Spaniens Keeper Casillas wurde ganz klar zu Fall gebracht. Der Treffer hätte also nicht zählen dürfen, doch stattdessen bekam Casillas wegen Beschwerde die gelbe Karte. Abgesehen von einem Abseitstor durch Spaniens David Silva (67.) kam danach so gut wie nichts mehr von Spanien. Somit konnte van Persie (72.) und Robben (80.) das 5:1 perfekt machen.

"Es ist unglaublich. Für die ganzen Niederlanden ist ein Traum wahr geworden. Ich kann es nicht erklären, aber es ist fantastisch", so van Persie nach Spielende. Die Niederlande ist euphorisch. Bei den Spaniern kann man sich sicherlich fragen, ob sie die Leistung bei der letzten WM diese WM wiederholen können.

 Andere bisher ausgetragene Patien (Stand 14.06.14 17:00 Uhr):

Brasilien-Kroatien 3:1 (1:1)

Mexiko-Kamerun 1:0 (0:0)

Chile-Australien 3:1 (2:1)