Ball im StadionAlle vier Jahre findet die Fußball-WM der Männer statt? Es treten Nationalmannschaften verschiedener Länder gegeneinander an. Veranstalter der WM ist die FIFA.

Doch wie und wann entstand die WM?

Ursprung der WM im 19. Jahrhundert

Football Association war die erste Fußballorganisation im Jahre 1863. Das Britische Weltreich war sehr einflussreich und überall auf der Welt vertreten, sodass sie den Fußballsport leicht verbreiteten konnten.

1904 wurde FIFA gegründet, die die Idee entwickelten eine Weltmeisterschaft zu veranstalten. Fußball wurde damals nicht in die Olympia-Turniere aufgenommen, da die Verantwortlichen Fußball als Spiel ansahen und nicht als Wettbewerb. Das änderte sich als die Spiele in London stattfanden. Ab 1908 wurde Fußball nun zwischen zwei internationalen Mannschaften durchgeführt und 1924 wurden die Olympischen Spiele zum Weltturnier des Fußballs, indem Ägypten, Uruguay und USA auch mitspielten.

Die FIFA war mit den Regeln der Olympischen Spiele nicht einverstanden. Auch sollten nur Amateurmannschaften teilnehmen, was viele Teilnehmer ausschloss. So entschied sich FIFA dann für die eigene Weltmeisterschaft, die zum ersten Mal 1930 in Uruguay stattfand.

Deutschland Puschel

Austragungsort

In welchem Land die WM stattfinden soll, entscheidet die FIFA. Dabei zählt die Stimme des FIFA-Präsidenten doppelt, wenn es zu Gleichstand kommt. Zur Auswahl stehen alle Länder außer den Ländern, die dem Kontinentalverband der letzten zwei Austräger zugehören.

Qualifikation

Um an der WM teilnehmen zu können, müssen die Nationalmannschaften bereits vor der WM Qualifikationsspiele überstehen. Ihre Gegner sind die Nationalmannschaften aus dem eigenen Kontinentalverband. Jeder Kontinentalverband hat dafür eigene Regeln. Die einen lassen die besten 4 Nationalmannschaften teilnehmen, andere nutzen das K.o.-System. Nur das Gastgeberland wird automatisch zur WM zugelassen.

Die WM

Bals ist es soweit: die WM startet wieder. Viele Fans aus aller Welt feuern ihre Mannschaft an. Selbst der Papst drückt die Daumen. Die Nationalflaggen dürfen stolz gezeigt werden. Viele Fan-Artikel in den Farben der Nationalflagge werden zu dieser Zeit vielfach verkauft. In Deutschland wurden viele Trompeten, Sonnenbrillen, Gesichtsfarben, Hawaiiketten und und und verkauft. Selbst Kartons mit der Nationalflaggenfarbe werden auf derkarton.net angeboten. Alle möglichen Artikel in Schwarz, Rot, Gold sind zur WM-Zeit überall aufzufinden und sehr beliebt.

WM-Logo

Start in der Gruppe

Die WM beginnt mit der Gruppenphase, die vier Mannschaften werden per Zufall zusammengewürfelt. Um nicht alle Top-Mannschaften oder alle Mannschaften aus einem Kontinent zu haben, werden spezielle Kriterien beachtet wie z.B. Gastgeber oder letzter Weltmeister.

Jede Mannschaft spielt in der Gruppenphase 3x, sodass Mannschaften, die bereits nach der Gruppenphase ausscheiden, zumindest 3x die Gelegenheit hatten sich zu beweisen. In der Gruppenphase scheiden die letzten beiden einer Gruppe aus. Die anderen beiden Mannschaften kommen in die nächste Phase, die vom K.o.-System geprägt ist wie auch die danach folgenden Phasen. Das Achtelfinale beginnt hiermit. Der Gruppensieger tritt gegen den 2. Platzierten einer anderen Gruppe an. Danach folgt das Viertelfinale, die die vier letzten Mannschaften hervorbringt. Diese 4 Mannschaften treten in 2 Halbfinalen gegeneinander an. Im Finale treten die beiden letzten Mannschaften auf. Die beiden Mannschaften, die davor ausgeschieden sind, treten ebenfalls gegeneinander an, damit sie um den 3. Platz kämpfen. Der Gewinner des ganzen Turniers ist bis zur nächsten WM der Weltmeister.